Erfolgreich beim Bodensee-Cup

Die Burgauer Mittelschülerinnen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005-07) waren beim Leichtathletikwettkampf für Mittelschulen, dem Bodenseecup, erfolgreich. Beim Kreisfinale erreichten sie den umjubelten 1. Platz vor den Mittelschulen aus Leipheim, Ichenhausen und Günzburg. Mit der höchsten Punktzahl im Bezirk, wurden sie zum Bezirksfinale eingeladen. Leider erkrankten drei der zehn siegreichen Mädchen. So reichte es, ersatzgeschwächt, nur zum undankbaren vierten Platz beim Bezirksentscheid. 


Teilnahme am Cross-Triathatlon in Günzburg am 4. Mai

Folgende Schüler nahmen 4. Günzburger Cross Thriataholon unter der Leitung von Martin Poppel teil: Kalicani Beni, Svichkarenko Lukas, Graßelt Bastian, Brunner Laurin, Ziegler Maximilian und Schuster Florian.


Regionalentscheid im Mountain-Biken am 2. Mai

 Weitere Infos gibt es hier


Zukünftige? Mittelschüler zu Gast an unserer Schule

Am 25. April besuchten uns 4. Klässler aus Burgau, Unterknörigen, Röfingen, Jettingen und Dürrlauingen, zum Teil in Begleitung ihrer Eltern, um Einblick in unser Schulleben zu gewinnen.

Musikalisch begrüßt wurden diese von unserer Chorklasse unter Leitung von Elvira Foitl. Anschließend übernahmen Schüler der 9cM die Führung der "Kleinen" durchs Schulhaus und beantworteten deren Fragen. Abgerundet wurde dieser Vormittag durch eine süße Verführung: Muffins, hergestellt im Soziales-Unterricht von den Klassen 8a, 8bM und 8cM unter Anleitung von Frau Baumeister.

Wir freuen uns, viele von Euch im kommenden Schuljahr bei uns begrüßen zu dürfen. smile


Präventionstag - Schutz fürs Leben

Immer wieder kommt es nach Veranstaltungen und Partys zu schweren Unfällen, oft verursacht durch Alkohol. Deshalb wurde an der Mittelschule auf Vorschlag der SMV ein Präventionstag zum Thema "Alkohol" organisiert, an dem alle Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen verpflichtend teilnahmen.

An diesem Nachmittag wurde den Teenagern vor Augen geführt, wie man sich bei einem möglichen Unfall nützlich macht und welche Folgen Rauschmittel im Straßenverkehr mit sich bringen. Dabei stand z.B. Rechtliches ebenso auf dem Programm wie ein Quiz zum Thema "Alkohol". Mit Hilfe von Alkoholbrillen konnten die Schüler "hautnah" erleben, welche beeinträchtigende Wirkung diese Droge auf unser Verhalten und unsere Wahrnehmung hat.

Dieses Projekt wurde nur möglich durch die großzügige Unterstützung folgender Institutionen: Auto Thoma GmbH Burgau, Freiwillige Feuerwehr Burgau, Polizei Burgau, Johanniter Kötz, Notfallseelsorge Augsburg und Netzwerk "Stark zusammen".

Ein großer Danke an alle Ehrenamtlichen.

Und hier geht´s zum Zeitungsartikel vom 19.04.2018


Vereinstag an der Mittelschule

Am 13. April fand an unserer Schule der erste "Vereinstag" statt. Vertreter vom Tischtennisverein Unterknöringen, Historischem Verein, des Fotoclubs, der Feuerwehr, der Kaninchenzüchter und der Modellflieger waren ebenso dabei, wie die Pfadfinder, die Showtanzgruppe Victory, der Theater Förderverein und die Burgavia.

Bei der Begrüßung sprach Rektorin Elisabeth Schlachter von einer "Win-Win-Situation" für beide Seiten: Für die Vereine sei es eine Möglichkeit neue Mitglieder zu gewinnen, für die Schüler die Chance ein neues Hobby zu entdecken.

Im Laufe des Vormittags konnten die Schüler in vier von ihnen gewählten Vereinen schnuppern und sich bei den Fachleuten über die jeweiligen Aktivitäten erkundigen.

Herzlichen Dank an die Vertreter der Vereine, die uns diesen Tag ermöglicht haben.

Mehr Informationen dazu auf Burgau Aktuell


Schulgemeinschaft nimmt Abschied von Pfarrer Werner Brauchle

Plötzlich und völlig unerwartet verstarb Pfarrer Werner Brauchle am Samstag 24. März. Tief getroffen müssen wir uns nun von einem herzlichen Kollegen und einem wundervollen Pädagogen verabschieden. 

"Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren." (Albert Schweitzer)

Zeitungsartikel zum Tod von Pfarrer Brauchle

Abschied von Pfarrer Werner Brauchle

Gedenkgottesdienst der Mittelschule Burgau


Zirkus Turnikus

Große Show der kleinen Stars.

Manege frei für Zauberei, Akrobatik und Clownerei.

Schulhund Silver war natürlich auch dabei.

Popcornduft hatte sich in der vollgefüllten Aula der Mittelschule Burgau breitgemacht – oder vielmehr: Über den Plätzen vor der Manege. Dieses Mal war es nicht Rektorin Elisabeth Schlachter, die die Gäste begrüßte, mit Benedikt Schaette war es der Zirkusdirektor höchstpersönlich. Also: Hereinspaziert und Vorhang auf für den Zirkus Turnikus. Im vergangenen Jahr präsentierten die Schülerinnen und Schüler das Musical „Rotasia“, heuer, im März, führten sie das Publikum in die Welt der Artisten, Clowns und Zirkustiere. Dieses staunte jedenfalls nicht schlecht was dabei alles an Akteuren einmarschierte.

Den ersten Applaus erntete die AG Chor mit ihren Songs aus dem Mary Poppins-Musical-Film. Eben  „superkalifragilistikexpialigetisch“.

Die drei „Muskeltiere“ präsentierten sich als Schwerathleten im Gewichtheben, bei den „Drums alive“- und „Swinging-Pois“-Nummern waren Musik, Rhythmus und Bewegungskunst angesagt. Die „Akrobaten“ wirbelten gekonnt über die Bühne, während die „Crazy Bikers“ auf ihren Mountainbikes rasant durch die Aula fegten. Was in einem Zirkus ebenfalls nicht fehlen darf: Fröhliche Clowns und natürlich auch die Magie eines Zauberers. Pacco und Pippo brachten das Publikum zum Lachen und Mareile aus der 6a hatte die Ehre, sich von dem finstern Abbas aus Arabien in einer Kiste zersägen zu lassen. Was wäre ein Zirkus ohne Zirkustiere? Kleine Lipizzaner aus Wien waren es, jetzt zeigte sich das Pferdeballett der Mittelschule Burgau in einer munteren Dressurnummer. Und die „Raubtiere in der Manege“, die gar Siegfried und Roy in den Schatten stellten, kamen nicht aus Afrika, sondern aus den fünften und sechsten Klassen. Wenn es an einer Schule einen Schulhund gibt, dann ist der natürlich auch mit dabei: Silver, die Australian Shepherd-Hundedame von Michaela Saiko, bewies in der „Fünf-Freunde“-Nummer ihre Fähigkeiten nicht nur als Rettungshündin, sondern sehr wohl auch für den Zirkus. Dass der Beifall nicht ausblieb, dafür sorgten am Ende zusätzlich die „Cheerleaders“, bevor sich alle Akteure zum Finale noch einmal auf der Bühne – falsch, in der Manege – präsentierten. Zirkusluft pur und auch der Popcornduft lag immer noch in der Aula: „Ihr habt dem Publikum eine große Freude bereitet – und Euch natürlich“, wandte sich Ursula Walz, die die Gesamtleitung hatte, an die Artisten und Zirkustiere, aber auch an alle weiteren Mitwirkenden der einzigartigen Galavorstellung des Zirkus Turnikus an diesem Abend. 


Mehr Informationen auch unter Burgau Aktuell


Skilager der 6ten Klassen

Eine erlebnisreiche Woche erlebten unsere Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen in Garmisch. Die meisten nahmen am Skikurs teil und durften während der Woche sogar auf Deutschlands höchsten Berg, der Zugspitze Skifahren. Die Teilnehmer der Wintererlebniswoche konnten die eisverzierte Partnach-Klamm, die Skisprungschanze sowie das Iglu-Hotel auf der Zugspitze bestaunen. Sowohl die Auffahrt mit der alten Zahnradbahn aus den 30er Jahren als auch die Abfahrt mit der brandneuen Eibsee-Seilbahn war ein besonderes Erlebnis für alle Schüler.


    zu Gast an der Mittelschule Burgau:

Landkreis-Entscheid beim Vorlesewettberwerb 2017/18

Mit einem tollen Rahmenprogramm wurden Teilnehmer und Jury zum diesjährigen Landkreis-Entscheid beim Vorlesewettbewerb unterhalten.

     Und hier geht´s zum Zeitungsartikel: 8. Vorlesewettbewerb des Rotary-Clubs


Neues aus dem Senegal:

Mittelschule Burgau baute bereits die zweite Schule im Senegal

Nach Khombole erhält auch Pout eine Schule von der Mittelschule Burgau

Enorm groß war die Freude und Dankbarkeit im Senegal. Vergangene Woche war die festliche Übergabe der St. Franz-Xaver-Schule in Pout. Die 30 000 Einwohner-Stadt liegt 30 km östlich der Hauptstadt Dakar.

177 Schülerinnen und Schüler erhielten 7 Klassenräume, ein Verwaltungsgebäude und einen Sanitärtrakt.

Einen herzlichen Begrüßungskuss zum Empfang, herzhafte Lieder und Gedichte gaben die senegalesischen Kinder zum Besten und zeigten außerordentliche Disziplin und Lernfreude. Zutiefst beeindruckend dabei ist die Tatsache, dass Moslems und Christen problemlos in der Klasse und im Land zurechtkommen. Absolut keine Selbstverständlichkeit auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Mittelschule Burgau übergibt bereits die zweite Schule im Senegal. Wie ist das möglich? „Mittelschule Burgau - Wir laufen für Senegal“ hieß es im Herbst für rund 350 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Burgau. Die Regeln beim Senegal-Lauf sind einfach: Die Jugendlichen suchen sich Sponsoren, die auf freiwilliger Basis jede von ihnen auf dem Sportplatz des TSV Burgau gelaufene Runde mit einem zuvor vereinbarten Betrag honorieren. Seit 2001 veranstaltet die Mittelschule im 2-Jahresrhythmus dieses Event. Heuer wurden knapp 4000 Euro „erlaufen“ und die Lehrerschaft legt noch drauf.  Der Betrag wird nun vom Ministerium für Entwicklungshilfe zusätzlich vervierfacht.

Vor Ort agiert der Verein „Wasser für Senegal“ aus Oberstdorf. So geht kein Cent verloren. „Die Schülerinnen und Schüler waren wieder voll bei der Sache und haben mit unheimlicher Begeisterung mitgemacht“, freut sich Rektorin Elisabeth Schlachter. „Die nächste Schule – ein College - entsteht in Babak, rund 70 Kilometer östlich von Dakar. Ein College ist vergleichbar mit unserer Mittelschule“.

   

   

   

   

   

   

am Erfolgreichsten beim Sponsorenlauf waren folgende Klassen:

1. Platz Klasse 5a
2. Platz Klasse 9a
  3. Platz Klasse 8cM
Insgesamt wurden rund 3200,- € von unseren Schülerinnen und Schüler erlaufen. smile
 
Mehr Informationen auch unter Burgau Aktuell

Vorlesewettbewerb 2017

Mit dem Buch „Der kleine Vampir“ von A. Sommer-Bodenberg gewann Argjenda Amrllahi (6a) den Vorlesewettbewerb an der Mittelschule Burgau. Gekonnt zog sie mit ihrem gewählten Textteil die Zuhörer in ihren Bann. Mit ihr nahmen an dem seit 1959 durchgeführten Wettbewerb, noch Pascal Krolop (6a), Anastasia Punzmann (6b) und Esma Thaqi (6b) an der Ausscheidung teil. Ebenso souverän trugen die engagierten Leserinnen und Leser den Fremdtext aus „Die wilden Fußballkerle“ von J. Masannek vor und machten es damit der Jury, bestehend aus dem ehemaligen Rektor der Mittelschule Günther Rucker, der Buchhändlerin Waltraud Pfob und der Konrektorin Martina Deniffel nicht leicht. Die Siegerin wurde von Frau Pfob mit einem Buch belohnt und vertritt die Schule beim Kreisentscheid. Zudem freute sich jede Klasse über eine neue Lektüre für die Klassenbücherei.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Schulamtsbezirk. kiss 


robatherm sponsert Mittelschule Burgau

Mountain-Biker der Mittelschule Burgau auf neuen Rädern unterwegs

 
Seit 2 Jahren bietet die Mittelschule mit Ihrem Sportlehrer Martin Poppel den Schülern die Möglichkeit Mountainbiken zu erlernen. Und das mit Erfolg. Mehrere Mannschaften nahmen an Schulsportwettbewerben teil und qualifizierten sich für die bayerische Meisterschaft. Beim Deutschlandcup der Schulen war Burgau sogar die beste Mittelschule. 
 
Damit künftig noch mehr Schüler teilnehmen und erfolgreich sein können sponserte das Burgauer Unternehmen robatherm der Mittelschule kürzlich 6 nagelneue Bikes im Wert von 3500 Euro. Damit hat die Mittelschule erneut ein Alleinstellungsmerkmal im Landkreis. 
 
„Voll cool sind die Bikes, darauf fährt es sich super leicht“, schwärmt der 10.Klässler Dominik.
 
„Radeln ist eben nicht gleich radeln“, ergänzt Rektorin Elisabeth Schlachter. Viele Schlüsselqualifikationen, die das Berufsleben fordert sind mit dieser Life-Time-Sportart zu erlernen: Konzentration, Ausdauer, Teamgeist und die Kooperation mit Gegnern. Nicht zu unterschätzen ist der Spaß an Bewegung zur Gesundheitsvorsorge. An der Mittelschule Burgau wird also viel mehr vermittelt als nur der klassische Lehrplan.
 
Aber der Blick geht auch in die Zukunft. Im Mai 2018 richtet Burgau den Regionalentscheid im Mountainbiken für die Schulen in Schwaben und Oberbayern aus. Die Mittelschule wird sicher mit mehreren Teams ihr Bestes geben.
  

8bM und 8cM zu Besuch bei robatherm

Die Klassen 8bM und 8cM waren bei einer für die Schüler sehr beeindruckenden Betriebsbesichtigung der Firma robatherm. Sie bekamen zunächst einen guten Einblick in die Arbeits- und Produktionsabläufe am Standort Jettingen-Scheppach.

Später ging es weiter nach Burgau, wo im Konferenzraum wichtige Daten und Fakten zur Firma erläutert wurden. In einem guten Gespräch wurden die vielen Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler beantwortet sowie wertvolle Tipps für die anstehenden Betriebspraktika und Bewerbungen gegeben.

Als Überraschung für alle gab es leckere Burger von Mac Donald‘s sowie jeweils ein Gruppenfoto als Erinnerung an die Betriebsbesichtigung.

Es war ein rundum gelungener und kurzweiliger Vormittag. 


Start in das Schuljahr 2018/19:

Brezen für die Fünftklässler der Mittelschule Burgau

Lernen macht bekanntlich hungrig und kann ganz schön durch den Magen gehen. Somit war es eine willkommene Sache, als gleich am Freitag der ersten Schulwoche jeder Fünftklässler seine persönliche Begrüßungsbreze aus der Hand von Bäckermeister Justus Zinner erhielt. Schon im Vorjahr hatte die Bäckerei Zinner, die seit mehreren Jahren die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Burgau zur Pause mit frischen Backwaren versorgt, den fünften Klassen Brezen spendiert. „Eine beginnende Tradition“, freut sich Rektorin Elisabeth Schlachter. Vierzig Kinder sind es, die heuer an der Mittelschule Burgau in die fünften Klassen ins neue Schuljahr gestartet sind. Ihre Klassenleiterinnen Susanne Wilcke (5b) und Gerti Poltnigg (5a).

 


Drei 10. Klassen an der Mittelschule Burgau

In Burgau wird es im neuen Schuljahr erstmals drei zehnte Klassen geben. Für die Rektorin und ihre Stellvertreterin ist der Grund des Erfolgs kein Geheimnis. Mehr unter:

Günzburger Zeitung 9. September 2017  


8cM als Spieletester

Die 8cM testete das Spiel des Monats "Haste Worte?" Die Ergebnisse dazu findest du:

hier 


Ein großes Dank an den Elternbeirat!!!

Schön, dass es Euch gibt kiss

 

Leserbrief in der Günzburger Zeitung vom 1. Juni 2017 

 


Schulpatenschaft mit dem Senegal

 Vergangenes Schuljahr sammelten unsere Schülerinnen und Schüler in einem Sponsorenlauf Geld für den Bau einer Schule. Und dass "unser" Geld gut investiert wird, zeigen die Bilder:

 Post aus dem fernen Land: smile


 Biologie-Unterricht: Schüler der 7cM sezieren Schweineherzen 

Die Klasse 7cM durfte im Rahmen des PCB- Unterrichts eine besondere Erfahrung machen. Das Sezieren von Schweineherzen, die uns die Metzgerei Merkle dankenswerterweise überlassen hatte, machte den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß, auch wenn es für manche eine große Überwindung bedeutete: „Es ist etwas ganz anderes, ein echtes Herz in der Hand zu halten und aufzuschneiden, als es nur auf dem Papier zu sehen", meinten sie nach dem Unterricht.


Burgauer Mittelschüler erfolgreich im Eisschnelllauf

Mit fünf Mannschaften war die Mittelschule Burgau beim Bezirksfinale Eisschnelllauf der schwäbischen Schulen in Königsbrunn am zahlreichsten vertreten. Die Mädchen und Buben aus Burgau kamen mit einem 1., zwei 2., einem 3. und einem 4. Platz nach Hause. Drei Mädchenmannschaften und zwei Bubenmannschaften zeigten, was sie im Training in der neuen Eissporthalle in Burgau gelernt hatten. Hoch motiviert gingen sie gegen ihre Konkurrenz aus Augsburg, Füssen und Oberstdorf an den Start.

Am erfolgreichsten waren die Mädchen der AK III (Jhg. 2001-2003). Lisa Hillinger, Hanna Burth, Franziska Ganser, Kyara Haas und Janine Schwab gewannen die begehrte Goldmedaille und werden somit wiederholt beim Landesfinale in Inzell den Regierungsbezirk Schwaben vertreten.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Teams


 

„Möglichst viele sollten möglichst viel wissen.”
Richard von Weizäcker